Pille, Kondome oder eine alternative Verhütungsmethode – jeder, der Sex hat oder darüber nachdenkt, zukünftig welchen zu haben, sollte sich auf jeden Fall Gedanken über die Verhütung machen. Nicht nur, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern, sondern auch, um sich vor ansteckenden Geschlechtskrankheiten zu schützen.

Wenn du bereits einen festen Freund hast, solltet ihr euch vor dem Sex über mögliche Verhütungsmethoden unterhalten und gemeinsam entscheiden, wie ihr euch schützen möchtet. Außerdem könnt ihr zum Beispiel vereinbaren, dass ihr beide, nicht nur einer von euch, immer Kondome griffbereit habt. Kondome gehören nämlich nach wie vor zu den sichersten Verhütungsmethoden. Anders als die Pille, können sie nicht nur eine Schwangerschaft verhindern, sondern auch vor HIV und anderen Geschlechtskrankheiten schützen. Kondome könnt ihr in der Drogerie oder in einem Supermarkt kaufen. Für acht Kondome zahlt ihr ungefähr 5 Euro.

Wenn du stattdessen oder auch zusätzlich mit der Pille verhüten möchtest, kann dir deine Frauenärztin ein entsprechendes Rezept ausstellen. Dafür musst du auch noch nicht volljährig sein. Ein Arzt kann selbst entscheiden, ob er eine Behandlung ohne Einwilligung der Eltern durchführt. Mit 15 Jahren bekommst du außerdem eine eigene Krankenkassenkarte. Deine Eltern können nicht einsehen, welche Behandlungen darüber durchgeführt wurden. Sprich deine Frauenärztin doch einfach mal auf die Pille an, sie wird dir sicher alles Wichtige erklären.

Safer Sex ist auf jeden Fall eine großartige Sache und es ist wichtig, dass du dich damit auskennst – und nicht auf die folgenden Verhütungsmythen reinfällst:

Die größten Verhütungsmythen:

Ein Tampon schützt vor Schwangerschaft

  • Nein, das ist totaler Schwachsinn! Ein Tampon schützt weder vor einer Schwangerschaft, noch vor einer ansteckenden Krankheit. Die Spermien, Viren und Bakterien können sich nämlich einfach am Tampon vorbei schlängeln. Du solltest einen Tampon vor dem Sex auf jeden Fall entfernen, denn ansonsten droht Verletzungsgefahr.
  • Wenn du trotz deiner Periode Geschlechtsverkehr haben möchtest, sind Softtampons eine gute Alternative. Das sind kleine Schwämme ohne Bändchen, die in die Vagina eingeführt werden. Aber Achtung: auch die Schützen dich nicht vor einer Schwangerschaft oder Krankheit.

Pille trotz Durchfall und Erbrechen

  • Generell gilt: Wenn du dich übergeben musst oder Durchfall hast, solltest du den restlichen Monat zusätzlich mit einem Kondom verhüten, denn der Schutz durch die Pille ist nicht mehr garantiert. Trotzdem sagt man, dass die Wirkung noch aktiv ist, wenn du erst vier Stunden nach der Pilleneinnahme erbrechen musst oder Durchfall bekommst.

Die Pille einer Freundin

  • Wenn du bei einer Freundin übernachtest und deine Pille zuhause vergessen hast, kann sie dir nur in Ausnahmefällen weiterhelfen: Nur wenn ihr beide das gleiche Präparat nehmt, kannst du auch eine Pille von ihr einnehmen. Allerdings sollte es aus ihrer Reservepackung stammen – ansonsten fehlt ihr eine in ihrem Pillen-Zyklus.

Die Pille vergessen

  • Innerhalb von 12 Stunden kannst du die Einnahme nachholen, wenn du es einmal vergessen hast. Danach geht es einfach wie gewohnt weiter mit der Pilleneinnahme. Weil die Sicherheit nun aber nicht mehr garantiert ist, solltest du den restlichen Monat zusätzlich mit einem Kondom verhüten.

Medikamente machen die Pille unwirksam

  • Das stimmt nur teilweise: Medikamente wie Kopfschmerztabletten haben keine Auswirkung auf die Wirkung der Pille. Anders sieht es aus, wenn du beispielsweise Antibiotika, Migräne-Medikamente, Anti-Diabetika, Anti-Depressiva oder Anti-Epileptika einnimmst. Sie können die Wirkung der Hormone beeinflussen. Du solltest also auch hier den restlichen Monat mit einem Kondom verhüten.

Kondome mehrfach verwenden

  • Ähm, nein! Ein Kondom darf auf gar keinen Fall mehr als einmal verwendet werden. Das Kondom umzudrehen ist auch eine ganz schlechte Idee, immerhin sind die Spermien von der Innenseite nun plötzlich Außen und können ungehindert in deine Vagina gelingen.

Zwei Kondome benutzen

  • Das Motto „Doppelt hält besser“ gilt hier nicht. Im Gegenteil: Zwei Kondome übereinander können gefährlich sein. Die Gummis werden beim Sex aneinander gerieben und können so reizen oder auch abrutschen.

Keine Empfängnis während der Periode

  • Dass du während deiner Periode nicht schwanger werden kannst, stimmt nicht so ganz. Jeder Zyklus ist individuell und variiert in der Regel zwischen 21 und 35 Tagen. Der Eisprung findet ungefähr zwei Wochen vor Beginn der Periode statt. Weil hier aber alles ein wenig unberechenbar und sehr individuell ist, kann es sein, dass ungeschützter Sex auch während der Periode zu einer Schwangerschaft führt.

Den Penis rechtzeitig rausziehen

  • Diese „Verhütungsmethode“ ist weit verbreitet – und völlig sinnlos! Es schützt weder vor einer Schwangerschaft, noch vor einer Krankheit, wenn dein Sexpartner seinen Penis vor seinem Orgasmus aus deiner Vagina zieht. Denn bereits während des Geschlechtsakts können einzelne Samenzellen (die sogenannten Lustzellen) in deine Vagina gelangen und sich munter ihren Weg zur Eizelle bahnen.

Spermien sterben im heißen Wasser

  • Sex in der Badewanne oder unter der Dusche kann Spaß machen, ist aber nicht sicher. Denn den Spermien ist das heiße Wasser total egal. Auch hier gilt also: verhüten!

Cola-Spülung tötet Spermien ab

  • Kein Ahnung warum, aber dieser Verhütungsmythos hält sich hartnäckig: Wenn Frauen ihre Vagina nach dem Sex mit Cola ausspülen, soll das eine Schwangerschaft verhindern. Totaler Blödsinn!

Auf den Kopf stellen

  • …kannst du dich nach dem Sex so viel du willst! Viele glauben, dass es irgendwie helfen könnte, nach dem Geschlechtsverkehr fleißig rumzuturnen. Einige denken, es könnte vor einer Schwangerschaft bewahren, wenn man seinen Körper fleißig herumwirbelt. Andere glauben, wenn man nach dem Sex einen Kopf- oder Handstand macht, könnte das die Möglichkeit auf eine Schwangerschaft erhöhen. Ist beides Quatsch – die Spermien laufen nicht raus und auch nicht tiefer rein!

 

Welche Verhütungsmethode nutzt du? Oder hast du vielleicht noch einen verrückten Mythos für uns? Dann schreibe ihn doch gern in den Kommentarbereich. Wenn du den Newsletter abonnierst, erhältst du das Passwort für unseren Mädels Club und könntest da sogar einen Artikel über Verhütungsmethoden schreiben…

Also Mädels, vergesst nicht: Safer Sex ist super und ihr seid großartig!