Diese 7 Apps sollte jedes Mädel auf ihrem Handy haben

Also, ich muss zugeben, ich hänge oft an meinem Smartphone. Ich schicke Nachrichten via WhatsApp, scrolle mich durch Facebook und stalke Instagram-Profile. Zugegeben: Es ist nicht mehr als spaßiger Zeitvertreib. Aber das macht nichts! Ich finde, man kann sein Handy ruhig nutzen, um sich eine kurze Alltagspause zu gönnen – so lange es nicht zu viele und zu lange Pausen sind.
Für diesen Artikel habe ich mich nach Apps umgeschaut, die jedes Mädel auf ihrem Handy haben sollte. Das Beste: Viele dieser Apps machen nicht nur Spaß, sie sind tatsächlich sogar auch sinnvoll!

Die besten Apps für uns Mädels:

 

Komm sicher nach Hause
Anfangen möchte ich direkt mit meiner neuen Lieblings-App unter allen Apps: WayGuard (Android, iOS, gratis). Ich möchte gleich vorweg meinen Dank an die Erfinder dieser App aussprechen: Diese App ist großartig, hilfreich und wunderbar!
So, nun erkläre ich dir natürlich auch, was diese App kann. Kurz gesagt: dich sicher nach Hause bringen! Wenn du zum Beispiel abends von einer Party oder einer Freundin nach Hause gehst und dich unwohl fühlst, kannst du dich ganz einfach via WayGuard auf deinem Weg begleiten lassen. Dank GPS weiß das WayGuard-Team immer, wo du dich gerade aufhältst. Dein Standort kann also live mitverfolgt werden. Auch deine Freunde können dich am Smartphone begleiten und du kannst über die App mit ihnen chatten oder auch sprechen.
Solltest du tatsächlich mal in eine brenzlige Situation kommen, kannst du oder dein Begleiter den „Notrufknopf“ betätigen und sofort wird eine Sprachverbindung zum WayGuard-Team aufgebaut. Die Profis kümmern sich dann darum, dass deine GPS-Position an die Polizei und Rettungssanitär weitergeleitet wird. Hilfe ist also schnellst möglich bei dir!
Wenn du sicher zuhause angekommen bist, klickst du einfach auf „Bin angekommen“ und die Begleitung wird automatisch beendet.
Mädels, bitte, holt euch diese großartige App sofort auf euer Handy!!!!

Finde ein stilles Örtchen
Die nächste App kann eine Freundin von mir besonders gut gebrauchen – sie muss nämlich ständig und andauernd auf Toilette! Kein Wunder, immerhin ist sie, anders als ich, total vernünftig und trinkt immer super viel. Doch was, wenn du schrecklich dringend musst, aber gerade unterwegs bist? Dann kann die „Toiletten Scout“-App (Android, iOS, ca. 1 Euro) weiterhelfen – sie zeigt dir alle Pipi-Möglichkeiten, die sich in deiner Nähe befinden. Egal, ob öffentliche Toiletten oder WCs in Restaurants und Cafés. Apps wie „Toiletten Scout“ können echt Missgeschicke verhindern…

Werde viral
Ich liiiiiebe GIFs! Den ganzen Tag könnte ich mich durch die stummen Bilder-Loops klicken – oder ich mache sie ab sofort einfach selbst. Das geht mit der „GIPHY Cam“-App (Adroid, iOS, gratis). Es gibt inzwischen viele Apps, mit denen sich eigene GIFs erstellen lassen – und alle haben ihre Vor- und Nachteile. Weil GIPHY vermutlich der bekannteste Verbreiter von den kurzen Videos ist, habe ich mich für „GIPHY Cam“ entschieden, auch wenn in der App die Kameraeinstellungen nicht optimal und ein wenig zu dunkel geraten sind.

Check deinen Zyklus
Für alle Mädels empfehlenswert: „Clue“ (Android, iOS, gratis). Die App beschäftigt sich mit deinem Zyklus und zeigt dir an, wann deine nächste Menstruation beginnt, wann du in deiner fruchtbaren Phase bist und vieles mehr. Die App lernt von den Daten, die du persönlich eingibst. Informationen wie Geschlechtsverkehr, Schmerzen, Stimmung, Ausfluss und die Pillen-Einnahme können helfen, deine Zyklusübersicht zu verbessern. Außerdem können die Eingaben auch eine wichtige Hilfe für deinen Frauenarzt sein.
Ich finde super, dass du mit der „Clue“-App deinen Körper und deinen Zyklus besser kennenlernen kannst!

Verhüte richtig
Passend zu der „Clue“-App möchte ich dir noch die „MyPill“-App vorstellen (Android, iOS, gratis). Sie ist die perfekte App, um dich an die Einnahme deiner Pille zu erinnern. Du kannst „MyPill“ so einstellen, dass sie dich täglich daran erinnert, das Verhütungsmittel einzunehmen – und zwar, wenn nötig, so hartnäckig, dass sie immer wieder klingelt, bis du die Pille auch wirklich genommen hast. Dabei berücksichtigt sie auch deine Pillen-Pausen.
Besonders cool: „MyPill“ erinnert dich auch, wenn es an der Zeit ist, eine neue Pillen-Packung zu kaufen, einen Termin bei deiner Frauenärztin zu machen oder wenn deine jährliche Vorsorgeuntersuchung fällig wird.
„MyPill“ kannst du nicht nur für die Pille nutzen, sondern auch für den Ring oder das Pflaster als Verhütungsmittel.

Sei kreativ
Diese App macht richtig Spaß: „Snapguide“ (iOS, gratis). Diese App ist eine Plattform für kurze, effektive Videos, in denen Rezepte vorgestellt, Bastelanleitungen gezeigt oder Deko-Tipps gegeben werden. Von Food über Home bis hin zu DIY, Beauty und Technologie kannst du dir einzigartige Inspirationen holen und selber kreativ werden. Obwohl die App auch auf Deutsch eingestellt werden kann, sind die meisten Anleitungen auf Englisch, aber in einfacher Sprache und kurzen, leicht zu verstehenden Sätzen. Probier es einfach mal aus!

Entspann dich mal
„Stop, Breathe & Think“ – diese App (Android, iOS, Grundversion gratis, Features kosten) ist perfekt für kleine Auszeiten. Die Meditation-App ist besonders für Anfänger super geeignet. Es gibt klare Anleitungen und die Meditationen gehen in der Regel drei bis sieben Minuten. Diese kurze Auszeit können sich alle gönnen.
Viele Meditationen werden musikalisches begleitet, einige jedoch auch mit Sprachführung. Ich finde die Stimmen sehr angenehmen, aber das Ganze ist auf Englisch. Ich habe leider keine Meditation-App auf Deutsch gefunden, die gute Bewertungen bekommen hat. Wenn du eine weisst, immer her damit: Verrate sie im Kommentarbereich.

 

Ich hoffe, die ein oder andere der Apps aus diesem Artikel macht dir nicht nur Freude, sondern kann dich auch in deinem Alltag unterstützen. Abonniere jetzt noch schnell meinen Newsletter, damit du nie wieder einen Beitrag verpasst und das Passwort für unseren Mädels Club erhältst.

Ich glaube, ich erfinde noch eine App, die dir jeden Tag sagt, wie großartig du bist!

 

« »

© 2018 mädelsschnack.com. Theme von Anders Norén.