Werbung

Pride Month: Was bedeuten die Farben auf der Regenbogenfahne?

Vielleicht hast du es auf Instagram und Facebook schon mitbekommen: Der Juni wurde dieses Jahr zum wunderbaren Pride Month (Pride: Stolz, Month: Monat) ernannt. Vom ersten bis zum 30. Juni finden überall auf der Welt Demonstrationen und Veranstaltungen statt, die offen homosexuelles Leben zeigen und thematisieren. Es geht darum, einen selbstbewussten, selbstachtenden und stolzen Umgang mit der eigenen Sexualität zu leben.

Die wohl wichtigste Veranstaltung im jährlichen Pride Month ist die Gay Pride Parade. Auf der ganzen Welt kommen Menschen zusammen, um die Liebe zu feiern und außerdem auf die Rechte von Homosexuellen aufmerksam zu machen. Auf dieser Parade und auch auf anderen Events, die im Zeichen der Schwulen-, Lesben und LGBTQ-Szene stehen, sind immer wieder die schönen Regenbogenfahnen zu sehen.
Doch was bedeuten die einzelnen Streifen überhaupt und wer hat die Flagge im Regenbogen-Look erfunden?

Der US-Designer Gilbert Baker hatte die Regenbogenfahne für den Gay Freedom Day 1978 in San Fransisco geschaffen – und hat damals bestimmt nicht geahnt, dass diese Fahne schon bald als weltweites Symbol für die gleichgeschlechtliche Liebe stehen würden.
Gilbert Baker, der im April diesen Jahres im Alter von 65 Jahren verstorben ist, engagierte sich aktiv in der Bewegung der Schwulen und Lesben und war eng mit Harvey Milk , Aktivist und erster offen schwuler Politiker der USA, befreundet.

Als Gilbert die Regenbogenfahne designte, hatte sie zunächst noch acht Farben, heute sind es meistens nur noch sechs. Der Grund ist tragisch: Gilberts Freund Harvey Milk wurde im Jahr 1978 erschossen. Weil das Urteil für den Täter, der ehemalige Stadtrat Dan White, so milde ausfiel (er saß nur fünf Jahre im Gefängnis), kam es zu vielen Demonstrationen der Gay-Community. Die Organisation Gay Freedom Parade verteilte die Regenbogenfahne an Massen von Menschen – und die Farbe Pink konnte nicht in der nötigen Menge produziert werden. Um eine gerade Anzahl von Streifen zu haben, musste auch das Türkis weichen. Heute sieht man die Fahnen sowohl mit sechs als auch mit acht Streifen.

Die Farben der Regenbogenfahne

 

Pink – für die Sexualität

Türkis – für die Kunst

Rot – für das Leben

Orange – für die Heilung

Gelb – für das Sonnenlicht

Grün – für die Natur

Blau – für die Harmonie

Violett – für den Geist

 

Ich finde den Regenbogen als Symbol für das Leben und die Liebe, ob zwischen Mann und Mann, Frau und Frau, Mann und Frau oder auch zwischen Menschen, die sich weder als das eine noch das andere fühlen oder sich einfach nicht festlegen wollen, wunderbar. Was denkst du? Verrate es doch hier im Kommentarbereich. Dann noch schnell den Newsletter abonniert, dann erhältst du das Passwort zu unserem Mädels Club.

Der Gay Pride Month ist großartig – und du bist es auch!