Werbung

Schmerzen beim Sex können unterschiedliche Ursachen haben. Erfahre mehr über die möglichen Gründe.

Sex soll Spaß machen und sich gut anfühlen, nicht weh tut! Dennoch ist es leider nicht selten, dass beim Geschlechtsverkehr Schmerzen auftreten. Ganz wichtig ist, dass du diese nicht ignorierst, sondern mit deiner Ärztin darüber sprichst.

Dass es beim Sex mal Ziehen oder Drücken kann, ist ganz normal. Aber eines ist klar: Im Großen und Ganzen solltest du dich gut fühlen, wenn du mit deinem Freund oder deiner Freundin schläfst. Deshalb ist es wichtig, dass du deinen Körper ganz genau beobachtest und auf seine Signale hörst, anstatt sie zu ignorieren. Wenn du Schmerzen beim Sex hast, ist es also wichtig, dass du diese ernst nimmst. Nur so kannst du der Ursache auf den Grund gehen und das Problem in den Griff kriegen. Was ich ziemlich wichtig finde, denn ansonsten können die Schmerzen beim Sex dir irgendwann die Lust auf körperliche Nähe verderben.

Gründe für Schmerzen beim Sex

Eine psychische Blockade
Hast du das Gefühl, dass dich der Gedanken an Sex unter Stress setzt? Vielleicht, weil du schlechte Erfahrungen mit Nähe gemacht hast oder weil du dich in deinem Körper unwohl fühlst. Dann kann diese Anspannung durchaus dazu führen, dass dein Körper sich verkrampft und es deshalb schmerzt, wenn etwas in deine Vagina eindringt.

Vaginale Trockenheit
Für Scheidentrockenheit gibt es unzählige Gründe: Einen gestörten Hormonhaushalt, Krankheiten wie Diabetes oder eine schwache Durchblutung. Die meisten Ursachen kannst du mit einer entsprechenden Behandlung bekämpfen. Sprich mit deiner Ärztin oder deinem Arzt darüber.

Verletzungen
Infektionen, Geschlechtskrankheiten oder auch kleine Verletzungen wie Risse im Genitalbereich können zu Schmerzen beim Sex führen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich untersuchen lässt, wenn die Schwierigkeiten beim Geschlechtsverkehr nicht nachlassen.

Vaginismus
Vaginismus ist ein ziemlich verbreitetes Problem: Dabei zieht sich deine Beckenbodenmuskulatur beim Sex krampfartig zusammen. Die daraus entstehende Verengung der Vagina verhindert, dass etwas problemlos in dir eindringen kann.

Erkrankungen
Wenn der Schmerz beim Sex, also nicht beim Eindringen, sondern erst tiefer in deinem Scheidengang, auftritt, dann ist das ein Hinweis auf Zysten oder die Krankheit Endometriose. Lass das unbedingt von deiner Ärztin oder deinem Arzt abchecken.

 

Bei all diesen möglichen Gründen kann die ein Experte weiterhelfen. Sprich zunächst offen mit deinem Freund oder deiner Freundin über deine Schmerzen beim Sex, damit ihr gemeinsam auf dich achtgeben könnt und dann wende dich an deine Frauenärztin oder deinem Frauenarzt.
Wenn ihr mögt, tauscht euch gerne anonym im Kommentarbereich aus. Wenn du magst, abonniere meinen Newsletter, dann erhältst du das Passwort zu unserem Mädels Club.

Sex ist großartig (wenn er nicht wehtut) – und du bist es auch!