Das Patriarchat zu zerstören – mit Keksen! Dazu ruft der feministische (und ziemlich coole) Shop Pussy.Paper. auf…

Werbung

Werbung

Ja, auch kleine Schritte – oder Bisse – können etwas bewegen. Deshalb hat Pussy.Paper. die „Smashing the Patriarchy“-Cookie Challenge ins Leben gerufen. Das Konzept dahinter ist ganz einfach: 1. Backe einen Keks in der Form eines Hammers. 2. Verschenke ihn und erkläre deinem Gegenüber dabei dein feministisches Konzept oder einfach deine feministischen Gedanken. 3. Oder aber du verkaufst die Kekse und spendest den Erlös an ein Frauenhaus in deiner Stadt.

Eine ziemlich gute Idee, diese „Smashing the Patriarchy“-Cookie Challenge. Besonders, weil ich den Gedanken mag, dass man ein Unrecht mit Keksen bekämpft. Ganz nach dem Motto: Besiege etwas Schlechtes mit etwas sehr Gutem (und Leckerem).
Doch bevor du dir eine Backschürze umbindest und loslegst, möchte ich dich um etwas bitten: Denk einmal kurz über das Patriarchat nach und darüber, ob auch dein Leben davon betroffen ist.

Patriarchat – was ist das überhaupt?

Patriarchat bedeutet wörtlich übersetzt ‚Väterherrschaft’ und beschreibt eine Gesellschaftsform, in der die Männer das Sagen haben. Die Herren der Schöpfung bestimmen alle maßgebenden Werte, Normen und Verhaltensmustern. Bedeutet: Sie sagen uns Mädels, was wir zu tun und zu lassen haben.
Im Patriarchat geht es um die Unterdrückung der Frau, es geht um Sexismus, Gewalt und Ignoranz. Dabei ist natürlich klar, dass wir in einem Land leben, wo es schon von Gesetz her einen gewissen Grundschutz vor dem Patriarchat gibt. Dennoch gibt es viele Bereiche, in denen die Männer uns Frauen eben doch überstellt sind. Beispielsweise im Beruf: Die oberen Etagen sind voll von Mnnern. Natürlich gibt es brillante Ladies, aber sie haben es oft schwer, in einer Männer-Domäne als Gleichberechtigte oder sogar als ernstzunehmende Konkurrenz wahrgenommen zu werden.
Aber ich will dir gar nicht aufzeigen, was das Patriarchat so mit sich bringt und in welchen Lebensbereichen wir es wiederfinden. Ich finde es wichtiger, dass du dir deine eigenen Gedanken dazu machst – und dass du ein paar Kekse backst.

Das Rezept:

  • Menge: ca. 40 Kekse
  • Vorbereitung: 15 Min.
  • Backzeit: 10 Min.

Zutaten:

  • 225 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 150 g Butter (kalt & keine Stücke)

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen. Mehl, Zucker und Butter schnell und sorgfältig verkneten – mit der Hand oder mit einem Rührgerät. Wer Zeit hat  legt den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Ansonsten kann man den Teig auch direkt auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen. Ca. 40 Kekse ausstechen. Kekse mit etwas Abstand auf das Blech legen und ca. 10-15 Minuten backen. Dekoriert und verziert werden kann natürlich nach Lust und Laune. Poste das Ergebnis mit dem Hashtag #mitkeksundhammer auf Instagram – fertig!

 

Ich finde die „Smashing the Patriarchy“-Cookie Challenge großartig, ich finde die Männer großartig (denn so was von längst nicht alle leben nach dem Patriarchat) – und ich finde dich großartig!