Hast du zu Silvester immer Vorsätze für das neue Jahr? Ich in der Regel schon. Manche kann ich umsetzen, manche nicht. Deshalb ist ein Vorsatz fürs neue Jahr immer der, mich nicht zu ärgern, wenn ich Vorsätze nicht einhalten kann. Das ist im Übrigen ein Vorsatz, den ich nicht immer umsetzen kann…

Werbung

Werbung

Ideen für Vorsätze für das neue Jahr gibt es viele. Wenn du durchs Netz surft, werden dir aber vor allem Vorsätze begegnen, die sich auf deine Figur beziehen. Erschreckend viele! Da heißt es dann „Vorsätze für das neue Jahr: 5 Kilo abnehmen und mehr Sport“ oder „Weniger Kohlenhydrate und dreimal die Woche Workout“. Leider geht es bei diesen Vorsätzen für das neue Jahr nicht um dein Wohlbefinden, sondern um eine möglichst schlanke Figur. Wie wäre es stattdessen mal mit dem Vorsatz, deinen Körper so zu lieben, wie er ist?

Ein weiterer absoluter Dauerrenner als guter Vorsatz: Mit dem Rauchen aufhören. Das kann ich nur unterstützen. Denn Rauchen ist ungesund und teuer. Dennoch möchte ich mich in diesem Artikel nicht auf diese Art von Vorsätzen für das neue Jahr konzentrieren. Ich möchte mich viel lieber mit Plänen beschäftigen, die dir und deiner Seele gut tun, die dich und deine Bedürfnisse in den Vordergrund stellen. Deshalb kommen hier 7 Vorsätze für das neue Jahr, die dich glücklich machen:

7 Vorsätze für das neue Jahr

 

Sei aktiv – aber aus Spaß!
Ich bin großer Fan von Sport. Ich bin einfach überzeugt davon, dass er gut tut. Durch aktive Bewegung setzt du Endorphine frei, die gegen schlechte Laune, sogar gegen Depressionen helfen. Außerdem schafft Sport einen tollen Ausgleich zum oft stressigen Alltag. Also, beweg dich! Aber spar dir dabei den Blick auf die Waage, die spielt nämlich keine Rolle!

Gönne dir eine Social Media-Pause
Zugegeben, dieser Vorsatz fürs neue Jahr fällt mir ziemlich schwer. Aber findest du nicht, dass wir viel zu viel Zeit auf Instagram, Facebook und Co. verbringen? Versuche im nächsten Jahr täglich nicht mehr als 2,5 Stunden in der Social Media-Welt zu verbringen. Dadurch wirst du wieder mehr in der realen Welt verankert und kannst dich viel besser auf dich und dein Leben konzentrieren als auf das von anderen.

Plane Ich-Zeiten ein
Es ist großartig, Zeit mit dir zu verbringen! Also warum machst du nicht genau das häufiger? Plane mindestens einmal die Woche zwei, drei Stunden nur für dich ein. Gehe zur Massage, lies ein Buch oder geh einfach mal mit dir selbst spazieren. Du wirst sehen, wie schön es ist, deine Gesellschaft zu genießen!

Koche mindestens dreimal die Woche zuhause
Wenn ich Vorsätze für das neue Jahr mache, ist dieser so ziemlich immer dabei – und ich bekomme ihn bisher nicht umgesetzt. Ich esse einfach super viel in Restaurants oder bestelle mir etwas. Das ist keine gute Angewohnheit. Denn erstens ist bestelltes Essen viel teuer und zweites ist es oft nicht so gesund. Deshalb nehme ich mir vor, im kommenden Jahr mindestens dreimal die Woche selbst zu kochen. Machst du mit?

Produziere weniger Müll
Zum vorangegangen Vorsatz passt dieser ziemlich gut. Denn eines ist klar: Ein Lieferservice verursacht unheimlich viel Verpackungsmüll! Versuche im neuen Jahr, weniger Müll zu produzieren. Denke vor dem Gang zum Einkaufen an deinen Stoffbeutel oder verzichte darauf, die losen Äpfel noch mal in eine extra Plastiktüte zu packen. Kleine Aufmerksamkeiten helfen schon dabei, den riesigen Müllberg unserer Welt zu reduzieren.

Lerne zu meditieren
Jeder meditierende Mensch den ich kenne, sagt, Meditation tue ihm gut. Kein Wunder, denn beim Meditieren machst du eine Pause vom Alltag, du konzentrierst dich auf dich und deine Gefühle und du findest innere Ruhe. Herrlich! Dennoch ist es mir bisher noch nicht gelungen, zu meditieren. Ich hab es mal mit einer App versucht, aber das hat nicht funktioniert. Aber im kommenden Jahr wird es funktionieren! Auf deiner Liste von Vorsätzen für das neue Jahr sollte Meditation unbedingt stehen!

Sag auch mal Nein
Bist du auch ein Mensch, der viel zu oft „Ja“ sagt? Und gerätst du deshalb manchmal in Situationen, die dich überfordern oder steckst du ständig und andauernd im Stress, weil du nicht alle Bedürfnisse gleichzeitig erfüllen kannst? Versuche im Jahr 2019 häufiger mal „Nein“ zu sagen. Richte deine Antwort nicht nach den Bedürfnissen anderer, sondern nach deinen eigenen aus.

 

Wie siehts aus, hast du Vorsätze für das neue Jahr? Wenn ja, welche? Oder bist du total gegen Vorsätze? Verrate es direkt hier im Kommentarbereich. Dann noch schnell meinen Newsletter abonnieren, schon kannst du eigene Artikel im Mädels Club veröffentlichen.

Vorsätze für das neue Jahr können großartig sein. Aber selbst wenn du sie nicht einhältst – du bist dennoch großartig!