Keine Ahnung, wie es dir geht, aber meine Perioden-Schmerzen sind von der übelsten Sorte. Deshalb kenne ich mich inzwischen ganz gut mit sämtlichen Tipps und Tricks aus, die gegen heftige Krämpfe und Co. Wunder wirken können.

Diese Tipps helfen gegen Perioden-Schmerzen

Seit ich meine Pille abgesetzt habe, gibt es eine echt unschöne Nebenwirkung: Ich habe Perioden Schmerzen, die kaum auszuhalten sind. Besonders am ersten Tag meiner Menstruation habe ich krasse Krämpfe, mir tut der Rücken weh, mein Kopf sowieso, meine Beine auch und sogar meine Haare. Wenn es dir genau so geht, dann können dir meine Tipps gegen Perioden-Schmerzen hoffentlich helfen.

Krämpfe und Co. können bekämpft werden

Wärme
Zugegeben: Es ist kein Geheimnis, das Wärme gegen die Schmerzen im Unterleib helfen kann. Aber ich packe mir die Wärmflasche nicht nur auf den Bauch, ich lege sie mir auch auf den unteren Rücken. Es tut total gut, sich besonders in diesem Bereich zu entspannen. Besonders wenn du den ganzen Tag sitzen musst (ob in der Schule oder im Büro), fühlt sich die Wärme am unteren Rücken super an. Wenn du es mit einer Wärmflasche zu umständlich findest, gibt es auch Wärmepflaster, die ebenso gut helfen können.

Entspannung
Stress kann dein Unwohlsein noch verstärken, deshalb ist es wichtig, dass du dir besonders während deiner Tage Ruhe gönnst. Versuche, dich von Stress fernzuhalten, gönne dir ausreichend Pausen und erholsamen Schlaf. Auch eine Meditation, in der du ruhig ein- und ausatmest, entspannt deinen Unterleib.

Sport
Schon klar: Wenn wir unsere Tage haben, sind wir nicht gerade motivierte Sportlerinnen. Und das ist auch vollkommen in Ordnung! Aber: Ein wenig Bewegung kann dennoch gegen die Perioden-Schmerzen helfen. Gehe beispielsweise spazieren oder mache ein sanftes Workout. Bestimme Yoga-Übungen wie das Kind oder die Kobra können deine Regelschmerzen enorm lindern.

Gönne dir gutes Essen und Sex

Vitamine
Bestimmte Vitamine wie B1 oder auch Magnesium sind wahre Wunderwaffen gegen die Periodenschmerzen. Kürbis- oder Sonnenblumenkerne sowie Leinsamen stecken beispielsweise voller Magnesium. Generell gilt: Eine Ernährung aus Obst, Suppen und viel Gemüse ist gut für deinen Zyklus. Ich bin außerdem der Meinung, dass auch Schokolade wirklich helfen kann – auf jeden Fall solltest du dir nicht verbieten, zu genießen.

Orgasmus
Wenn ich meine Tage habe fühle ich mich nicht gerade sexy, aber manchmal habe ich dennoch Lust auf Sex. Wenn dir danach ist, dann solltest du deine Lust ausleben. Entweder, in dem du mit deinem Freund (oder deiner Freundin) schläfst oder durch Selbstbefriedigung. Ein Orgasmus entspannt deinen Unterleib. Zudem werden Endorphine ausgeschüttet, die dein Glücklichsein-Level pushen. Genau das Richtige, immerhin fühlen wir uns während unserer Periode oft ziemlich unglücklich.

Massagen
Rückenmassagen und sanfte Massagen am Unterbauch können deine Periodenschmerzen mindern. Ätherische Öle wie Kamille und Lavendel helfen zusätzlich.

Tee
Viele Mädels schwören auf Teemischungen aus beruhigenden Kräutern wie Kamille und Melisse.

Periodenschmerzen können ein Anzeichen für Endometriose sein

Arzneimittel
Besonders am ersten Tag meiner Periode komme ich nicht drum herum, Medikamente zu nehmen. Und das, obwohl ich möglichst vermeide, irgendwelche Tabletten einzuwerfen. Deshalb ist es wichtig, dass du dich und deinen Körper gut wahrnimmst und schaust, was das Beste für dich ganz persönlich ist.

Arzt
Perioden-Schmerzen sind (leider) normal. Aber es gibt Beschwerden, die gehen über das „Übliche“ hinaus. Wenn du oft unter starken Krämpfen leidest, dann solltest du zu deinem Frauenarzt gehen. Denn die chronische Erkrankung Endometriose kann ebenfalls Auslöser für starke Schmerzen sein.

Es tut mir furchtbar leid, dass du während deiner Menstruation mit Krämpfen und Co. zu kämpfen hast. Aber: du bist nicht alleine – wir fühlen alle mit dir!

Hast du noch Fragen zum Thema Periodenschmerzen? Dann schreibe uns direkt in den Kommentarbereich (gerne auch anonym). Dann noch schnell den Newsletter abonnieren und Mädelsschnack auf Instagram folgen, fertig.

Du bist ganz großartig, auch wenn du es während deiner Periode vielleicht nicht so siehst…

Alles Liebe,
Isi von Mädelsschnack