Eine Freundschaft ist etwas großartiges! Deshalb kümmere dich ein bisschen um sie…

Werbung

Werbung

Egal, ob neue Freundschaften oder alte, vielleicht schon ein bisschen eingestaubte: Es ist wichtig, eine Freundschaft zu pflegen (finde ich zumindest). Im Grunde ist die Verbindung zwischen dir und deinem Kumpel oder deiner Kumpeline doch eine Beziehung, wie du sie auch mit einer festen Partnerin oder einem festen Partner eingehst.
Klar, in Freundschaften sind wir oft ein bisschen toleranter und nachsichtiger als in Liebesbeziehungen, aber dennoch muss auch das Band unter Freunden gut geknüpft und immer wieder nachgezogen werden.

Viele meiner Freundschaften dauern nun schon über viele, viele Jahre an. Einige meiner Freunde kenne ich, seitdem ich sechs Jahre alt bin. Manche Freunde habe ich über die Jahre aus den Augen verloren, dann aber wieder gefunden, andere nicht.
Ich liebe es, Freundschaften zu pflegen! Manchmal übertreibe ich damit vielleicht ein bisschen, aber es macht mir einfach Spaß.
Kein Wunder, immerhin gibt es ganz wunderbare Wege, eine Freundschaft zu pflegen. Hier sind acht davon:

8 Wege, eine Freundschaft zu vertiefen

 

Teile nicht nur die schönen Dinge
Vielleicht geht es dir nicht so, aber ich musste erst einmal lernen, dass es völlig okay ist, auch schwierige Themen anzusprechen. Trau dich, offen zu sein und auch von den Herausforderungen in deinem Leben zu erzählen.

Unternehmt etwas
Ja, ich weiß, es klingt banal, aber es ist großartig, gemeinsam etwas zu unternehmen. Und zwar nicht nur einfache Treffen, sondern richtige Unternehmungen. Gibt es zum Beispiel ein Hobby, das ihr beide teilt? Sport, Kunst oder so etwas wie Wandern beispielsweise. Glaub mir: Zu zweit kann ein Hobby noch mehr Spaß machen!

Hört euch zu
…und zwar so richtig. Wenn ihr Zeit miteinander verbringt, dann lasst das Handy aus der Hand und konzentriert euch voll und ganz aufeinander. Diese Regel sollte zumindest dann gelten, wenn eine von euch gerade etwas erzählt, das ihr wichtig ist.

Entspann dich
Freundschaften sind nicht groß anders als Liebesbeziehungen – in denen wir die Dinge gerne mal zerdenken. Fragen à la ‚gefällt dem anderen, was ich für uns geplant habe?’ oder ‚habe ich mich richtig verhalten?’ können da schon mal auftauchen. Lass das sein! Genieß die Zeit mit Freundin und zerbrich dir nicht den Kopf.

Sei immer du selbst
Du bist großartig! Eine der Gründe, warum deine Freundin dich mag – du kannst dich also ruhig trauen, du selbst zu sein. Auch – und besonders – an Tagen, an denen es dir nicht gut geht.

Vergleiche nicht
Ebenfalls etwas, das wir auch in Liebesbeziehungen hin und wieder mal tun: Vergleiche mit den Verflossenen anstellen. In beiden Fällen sollten wir genau das allerdings sein lassen. Jeder ist wie er ist, weder besser noch schlechter als der Vorgänger, vielleicht einfach nur anders.

Vergiss deine alten Freunde nicht
Neue Freunde können manchmal sehr einnehmend sein. Einfach, weil alles neu und interessant ist. Das sollte aber kein Grund dafür sein, deine alten Freunde zu vernachlässigen. Sie sind immer noch ganz wunderbar und haben einen Teil deiner Zeit und Aufmerksamkeit verdient.

Übereile es nicht
Freundschaften brauchen ihre Zeit. Das ist völlig in Ordnung und hat seine Berechtigung. Es ist also total okay, wenn es etwas dauert, Vertrauen aufzubauen und sich voll und ganz zu öffnen.

 

Wie pflegst du deine Freundschaften? Verrate es direkt hier im Kommentarbereich. Wenn du magst, abonniere meinen Newsletter, dann erhältst du das Passwort zu unserem Mädels Club.

Freundschaften sind großartig – und du bist es auch!