Ich fühle mich einsam. Nicht immer, aber doch immer wieder. Oft sogar in Situationen, in denen ich eigentlich gar nicht alleine bin. Die Frage ist also: Wodurch entsteht das Gefühl der Einsamkeit? Und: Was können wir gegen das Alleinsein tun?

Ich fühle mich einsam, seit ich denken kann. Dennoch hat es eine ganze Weile gedauert, bis ich das Gefühl annehmen und akzeptieren konnte. Besonders, da ich mich oft in Situationen alleine fühlte (und immer noch fühle), in denen ich überhaupt nicht alleine war. Aus diesem Grund habe ich mich lange Zeit wie eine Versagerin gefühlt. Wie jemand, der einfach nicht in der Lage ist, glücklich oder zufrieden zu sein. Ganz so, als würde mit mir irgendwas nicht stimmen. Denn ich glaubte, alle um mich herum seien glücklich und würden ihr Leben auf die Reihe kriegen, während ich mittendrin stand und mich trotzdem wie eine Außenseiterin fühlte.
Genau das ist nämlich das Problem mit der Einsamkeit. Weil wir sie empfinden, grenzen wir uns von anderen ab. Vielleicht nicht im räumlichen, aber im emotionalen und gedanklichen Sinne. Wir glauben, wir seien anders als die anderen.
Kennst du diese Gefühle und Gedanken? Bist du eine, die sagt, ich fühle mich einsam? Dann lass mich dir eines sagen: du bist nicht alleine! Wenn du diese Tatsache erst einmal verstanden hast, dann wird es so viel einfacher mit der Einsamkeit umzugehen, versprochen.

Ich fühle mich einsam – und damit bin ich nicht alleine!

Der britische Rundfunkdienst BBC hat eine Studie zum Alleinsein veröffentlicht. Darin wurden 55.000 Menschen von überall auf der Welt befragt. Dabei kamen unterschiedliche Ergebnisse heraus. Zum einen zeigt die Studie, dass sich beinahe jeder Mensch schon einmal einsam fühlte. Außerdem ergab die Studie, dass besonders Jugendliche unter großer Einsamkeit leiden. Während 27 Prozent der Befragten über 75 Jahren angaben, sich oft oder sogar sehr oft alleine zu fühlen, waren es in der Altersgruppe zwischen 16 und 24 Jahren sogar 40 Prozent!
Mich überrascht das nicht. Denn in meiner Jungend gehörte der Satz „ich fühle mich einsam“ zu meinem gedanklichen Standart-Repertoire. Warum das so ist? Ich wünschte, ich könnte dir eine super wissenschaftliche, gut belegte Antwort geben, doch das kann ich nicht. Aber ich habe dennoch ziemlich konkrete Ideen, warum wir uns besonders als Jugendliche so oft so alleine fühlen.

Zu sagen, ich fühle mich einsam, fällt mir inzwischen nicht mehr schwer. Als Jugendliche jedoch schon. Denn in dieser Zeit ist irgendwie alles anders. Wir verändern uns. Unsere Gedanken und Gefühle spielen verrückt und fühlen sich oft fremd und überfordernd an – und bei all dem glauben wir, alleine zu sein. Einfach, weil wir nicht über unsere Empfindungen sprechen. Es ist schwer, die eigene Gefühlswelt in Worte zu fassen. Besonders, wenn sie uns noch so fremd erscheint wie in der Jugend. In all dem verwirrenden Stress auch noch offen zuzugeben „ich fühle mich einsam“, braucht wahnsinnig viel Mut. Gerade weil das Gefühl von Einsamkeit sich wie ein Gefühl der Schwäche anfühlt. Aber das ist es nicht! Es ist ganz natürlich, dass wir uns manchmal (oder auch öfter) ausgeschlossen oder abgegrenzt, vielleicht sogar alleingelassen fühlen. Deshalb ist es wichtig, dass wir darüber reden. Ganz egal, ob wir noch in unserer Jugend stecken oder diese bereits hinter uns gelassen haben.

Einsamkeit ist ein Gefühl, über das du reden kannst

Zunächst einmal sollten wir mit uns selbst reden. Warum stellst du dich nicht einfach mal vor dem Spiegel und sagst: Ich fühle mich einsam. Vielleicht fällt dir das schwer und vielleicht macht es dich traurig, aber es gibt dir auch die Möglichkeit, dich selbst zu trösten. Sprich dir gut zu, sage dir, wie wunderbar du bist und werde dein eigener Freund. Keine Sorge, es hört dich ja keiner. Du kannst dir also ins Gesicht sagen, was auch immer du möchtest. Mach dir Komplimente oder erzähle dir, wie dein Tag heute war. Dabei gibt es nur eine Regel: Behandle dich gut!
Wenn du so weit bist, dann kannst du zu einer Freundin, einem Freund, deiner Familie oder auch einer anderen vertrauten Person gehen und ihr einfach sagen: Ich fühle mich einsam. Glaub mir, es tut gut, den Satz laut auszusprechen und sich jemanden anzuvertrauen. Vielleicht überrascht dich dein Gegenüber und verrät dir, dass es ihm ganz genau so geht. Oder aber dein Gegenüber hört dir einfach nur zu, auch das hilft schon sehr!

Lerne, dich in deiner Gesellschaft nicht mehr alleine zu fühlen

Wie gesagt, ich fühle mich einsam, wenn ich nicht alleine bin. Mit dem wirklichen Alleinsein, also wenn niemand anderes in meiner Nähe ist, habe ich kein Problem. Im Gegenteil: Ich kann sogar sehr gut alleine sein. Vermutlich, weil ich mein eigener Freund bin und weil ich mich in meiner Gesellschaft nicht ausgeschlossen fühle. Wenn ich hingegen unter Leuten bin, dann ist es anders. Dann fühle ich mich, als würde ich nicht dazugehören. Als wäre ich einfach anders. Ich weiß, dass es vielen ähnlich geht. Viele fühlen sich besonders einsam, wenn sie in einer Beziehung sind, Freunde um sich haben oder umringt von Menschen sind. Manchmal ist es eben die Gesellschaft anderer, die uns Einsamkeit fühlen lässt.




Alleinsein und Einsamkeit ist ein Unterschied

Andere wiederum fühlen sich besonders einsam, wenn sie auch wirklich alleine sind. Einige sehnen sich nach einem Partner und nach einem Freund, der ihnen aus diesem Gefühl helfen kann. Natürlich ist es schön, wenn es jemanden gibt, der fragt, wie es uns geht. Jemand der fragt, was uns bewegt. Menschen an unserer Seite zuhaben, die uns Liebe schenken, hilft, das Gefühl von Ablehnung zu mindern. Aber wenn wir unsere Einsamkeit wirklich überwinden möchten, dann liegt es einzig und alleine an uns. Wir müssen lernen, uns selbst zu lieben. Wir müssen lernen, unsere eigene Gesellschaft genießen zu können und keine Angst davor zu haben, alleine zu sein.
Das ist nicht einfach und oft ist es ein weiter Weg. Und auch wenn ich schon viele Schritte darauf gegangen bin, wird der Satz „Ich fühle mich einsam“ vermutlich den Rest meines Lebens ein Teil von mir sein. Aber kein großer mehr. Nur noch ein ganz kleiner.

Hast du noch Fragen zum Thema „Ich fühle mich einsam“? Dann stelle sie gerne direkt hier im Kommentarbereich (auch anonym) möglich. Dann noch schnell meinen Newsletter abonnieren, fertig.

Ich weiß, dass es manchmal schwer auszuhalten ist, wenn die Einsamkeit groß ist, aber du schaffst es! Denn du bist großartig!

Alles Liebe, deine Isi von Mädelsschnack