Wenn du gerade mit dem Gedanken spielst, dass erste Mal mit deinem Freund oder deiner Freundin zu schlafen, dann geistern bestimmt zahllose Fragen in deinem Kopf herum. So ist es mir jedenfalls ergangen. Ich wurde zwar zuhause aufgeklärt und wusste, was Sex ist und wie er im Grunde abläuft, aber wirklich Ahnung hatte ich bei meinem ersten Mal doch nicht. Weil in meinem Fall mein damaliger Freund zuvor schon mit einem anderen Mädel geschlafen hatte, hatte er schon eine gewisse Erfahrung. Trotzdem hatte ich ziemliche Panik davor, beim ersten Mal etwas falsch zu machen.
Wenn es dir auch so geht, habe ich hier ein paar Fragen, die mir zum Thema Sex und das erste Mal eingefallen sind. Vielleicht findest du ja ein paar Antworten.

 

Wann bin ich bereit für Sex?
Dann, wenn du dich bereit fühlst! Es tut mir leid, einen genauen Zeitpunkt oder ein perfektes Alter gibt es nicht. Wichtig ist, dass du erst mit deinem Partner schläfst, wenn du es auch wirklich willst. Lass dich nicht unter Druck setzen. Nicht von ihm oder ihr, nicht von anderen und auch nicht von dir selbst!
Ich war fast sechzehn, als ich das erste Mal mit einem Jungen geschlafen habe – der Zeitpunkt fühlte sich damals richtig an.

Ab wann ist Sex erlaubt?
Tatsächlich ist Sex in Deutschland erst ab 14 Jahren erlaubt. Wenn du also erst dreizehn bist und dein Freund oder deine Freundin zum Beispiel sechzehn, machen sie sich strafbar. Wenn ihr beide noch unter 14 Jahre alt seid, wird das vom Gesetz her nicht so streng gesehen. Allerdings haben eure Eltern dann das Recht, euch den Sex zu verbieten.
Wenn du zwar über vierzehn, aber noch keine 18 bist, muss dein Sex-Partner jünger als 21 sein, sonst würde er sich auch in diesem Fall strafbar machen.

Kann ich mein erstes Mal auch mit einem Mädchen haben?
Natürlich! Für dich und deine Freundin gelten die gleichen „Regeln“. Klar, der Sex läuft ein bisschen anders ab, immerhin ist kein Penis mit von der Partie, aber dadurch macht es nicht weniger Spaß. Wenn du mit deiner Freundin schlafen möchtest, könnt ihr euch gegenseitig berühren und euch zum Beispiel mit euren Fingern oder auch oral befriedigen.
Außerdem gibt es auch Vibratoren und Co., aber ich glaube, beim ersten Mal kann man noch ganz gut auf Sexspielzeug verzichten.

Wie kann ich mich auf das erste Mal vorbereiten?
Du kannst dich zum Beispiel mit deiner Freundin über das erste Mal austauschen oder deine Eltern oder deine Frauenärztin um Rat fragen. Ich persönlich finde es auch wichtig, vor dem ersten Sex mit deinem Freund oder deiner Freundin zu sprechen. Dann könnt ihr euch gegenseitig sagen, was ihr für Wünsche oder Vorstellungen habt und auch, was euch nicht gefällt.
Selbstbefriedigung kann dafür eine gute „Vorbereitung“ sein – so kannst du auch ohne Partner herausfinden, was dir gefällt und was nicht.

Das erste Mal – Alle Fragen zum Thema Sex

 

Wird das erste Mal wehtun?
Mhm, jein. Tatsächlich empfindet jedes Mädchen das ein bisschen anders. In der Regel ist es so, dass dein Jungfernhäutchen beim ersten Geschlechtsverkehr einreißt (es kann aber auch schon zuvor durch Sport oder durch das Einführen eines Tampons gerissen sein). Das kann ein bisschen wehtun und brennen. Andere wiederum empfinden es überhaupt nicht als schmerzhaft. Bei einigen Mädels blutet es auch ein wenig. Wenn das passiert, keine Panik, das ist ganz normal.
Wenn du beim ersten Mal nicht entspannt bist, was auch völlig normal ist, dann kann es außerdem sein, dass deine Vagina nicht feucht genug wird. Dadurch kann es schmerzhaft sein, den Penis des Jungen in deine Vagina einzuführen. Lasst euch dann einfach noch ein bisschen Zeit, kuschelt und küsst euch noch eine Weile, vielleicht wirst du dann relaxter. Dann solltet ihr versuchen, den Penis langsam in die Vagina einzuführen. Du bestimmst das Tempo, immerhin ist es deine Vagina! Natürlich können auch etwas Gleitgel oder Spucke das Problem lösen, aber ich würde es erst einmal mit einem ausführlichen Vorspiel versuchen.

Kann ich beim ersten Mal schwanger werden?
Jep! Einmal Sex reicht, um schwanger zu werden – auch, wenn es das erste Mal ist. Deshalb solltet ihr vor dem Sex unbedingt die Verhütungsfrage klären. Natürlich ist es schon ein guter Schutz, wenn du die Pille nimmst, aber ich würde dir auch die Verhütung durch ein Kondom empfehlen, die schützen nämlich nicht nur vor einer Schwangerschaft, sondern auch vor ansteckenden Geschlechtskrankheiten. Kondome könnt ihr in der Apotheke, im Supermarkt oder in der Drogerie kaufen.
Nach dem Sex solltet ihr das Kondom „fachgerecht“ entsorgen. Bedeutet: Nicht in der Toilette, sondern im Mülleimer. Wenn ihr das Kondom einfach in ein Taschentuch einwickelt, erkennt auch niemand, was ihr da weggeworfen habt.

Kann ich beim Sex etwas falsch machen?
Diese Sorge kann ich sehr gut nachvollziehen. Immerhin kann man sich zwar vorbereiten, etwas über Sex lesen, darüber reden, aber es zu machen, ist dann doch etwas ganz anderes. Trotzdem behaupte ich: Nein, du kannst nichts falsch machen. Sex lernt man, in dem man Sex hat! Im Übrigen lernt man nie aus, auch wenn es nicht mehr das Erste, sondern das hundertste Mal ist.

Kann ich mich umentscheiden?
JEDERZEIT! Auch wenn ihr schon mittendrin seid und dein Sex-Partner total erregt ist – wenn du es dir anders überlegst, dann ist das total in Ordnung! Sprich mit deinem Partner darüber, erkläre ihm, wenn du es erklären kannst, warum du es dir anders überlegt hast und verlange, dass er oder sie deine Entscheidung akzeptiert. Es ist ganz normal, dass Mädels sich bereit fühlen und dann beim Vorspiel merken, dass sie doch noch nicht so weit sind – achte auf deine Gefühle und richte dich nach ihnen!

Welche Stellung ist für das erste Mal am besten?
Die einfachste ist in diesem Fall auch die schönste: die Missionarsstellung. Dabei vermeidet ihr schräge Verrenkungen, die euch nur aus dem Takt bringen, und seid euch außerdem sehr nahe. Bei der Missionarsstellung liegt das Mädchen auf dem Rücken und der Junge liegt über ihr und dringt in sie ein. Hier könnt ihr euch sogar ganz romantisch in die Augen schauen, wenn ihr das erste Mal miteinander schlaft.

Wie lange dauert Sex?
Puh, darauf gibt es keine konkrete Antwort. Besonders, wenn du das Vorspiel in den Sex mit einbeziehst. Der Geschlechtsakt kann nach zwei Minuten vorbei sein oder Stunden dauern. „Durex“, der Kondomhersteller, hat dazu mal eine Studie gemacht: Die Deutschen haben durchschnittlich 17,6 Minuten Sex, mit Vorspiel sind es ca. 35 Minuten.

Wie kommen wir zum Orgasmus?
In dem ihr euch Zeit nehmt und aufeinander eingeht. Tatsächlich ist so, dass Jungs meist schneller zum Höhepunkt kommen als Mädels, weil für sie schon die Reibung vom eigentlichen Geschlechtsverkehr oft ausreicht. Wir Mädels brauchen in der Regel ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Findet gemeinsam raus, was euch gefällt und lasst euch schon beim Vorspiel so viel Zeit, dass du entweder schon sehr erregt oder sogar schon zum Orgasmus gekommen bist – der eigentliche Sex macht für uns Mädels nämlich auch dann noch jede Menge Spaß, wenn wir bereits unseren Höhepunkt hatten.

Wie wird das erste Mal perfekt?
Natürlich könnt ihr Kerzen aufstellen, schöne Musik anmachen und Rosenblätter auf dem Bett verteilen, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass es für das perfekte erste Mal all das gar nicht braucht. Wichtig ist nur, dass ihr beide bereit dafür seid, dass ihr euch gegenseitig verwöhnt, dass ihr nur das macht, wonach euch ist und dass ihr es genießt – einfach perfekt!

 

Hoffentlich konnte ich dir ein paar Antworten auf deine Fragen geben. Falls du noch Fragen hast, die ich nicht berücksichtigt habe, kannst du sie direkt hier im Kommentarbereich anonym stellen. Wenn du meinen Newsletter abonnierst, verpasst du nie wieder einen Artikel und erhältst außerdem das Passwort für unseren Mädels Club.

Abschließend: Ob du schon Sex hattest, haben möchtest oder er dich noch null interessiert: Du bist großartig!