Schlechter Schlaf ist wirklich super ätzend! Jahrelang habe ich schlecht geschlafen, nachts stundenlang wach gelegen. Ich bin einfach nicht zur Ruhe gekommen. Kennst du dieses Problem: Nachts unter schlechtem Schlaf zu leiden und tagsüber immer und andauernd erschöpft zu sein? Zum Glück gibt es ein paar Dinge, die du deiner Schlaflosigkeit entgegensetzen kannst.

Werbung

Werbung

Guter Schlaf ist etwas Wunderbares. Eine ruhige Nacht gibt dir Energie. Kraft, den Alltag zu meistern, Schule, Arbeit und Co.. Schlechter Schlaf ruiniert dir das alles. Nicht nur die Nacht, auch den Tag. Denn es ist kaum möglich, den Tag gut hinter dich zu bringen, wenn du die halbe Nacht wach gelegen hast.
Deshalb sollte so schnell wie möglich Schluss mit der Tortur „Schlechter Schlaf“ sein. Das Gute: es gibt ein paar Vorkehrungen, die du treffen kannst. Zum Beispiel spielt die Farbwahl an den Wänden deines Schlafzimmers eine wichtige Rolle. So hilft Blau beispielsweise gegen Schlafstörungen. Die Farbe beruhigt und strahlt Vertrauen aus – und das lässt dich friedlich schlummern. Was sonst noch hilft:

Schlechter Schlaf: Diese Tipps helfen

Schlechter Schlaf – die Position deines Bettes
Dein Unterbewusstsein ist stets auf der Suche nach Sicherheit. Deshalb – auch wenn es uns manchmal vielleicht gar nicht klar ist – fühlen wir uns unwohl, wenn wir mit dem Rücken zur Tür schlafen. Auch in der Nacht sind deine Instinkte auf Flucht oder Kampf ausgerichtet. Bedeutet: Dein Unterbewusstsein fühlt sich nur sicher, wenn du die Tür im Blick hast, dein Bett aber dennoch nicht direkt von der Tür aus erreichbar ist und hinter deinem Kopf die sichere Wand ist. Richte dein Bett wenn möglich dementsprechend aus, dann kannst du am besten zur Ruhe kommen.

Schlechter Schlaf – kein Chaos unterm Bett
Also in diesem Punkt hat schlechter Schlaf bei mir die Oberhand: Unter meinem Bett liegt eine ganze Menge Zeugs. Kisten mit Sachen und Dingen, die ich vermutlich nie brauche, aber auch nicht wegwerfen will. Aber das sollte ich. Denn laut Feng Shui sollte unter unseren Betten gähnende Leere herrschen. Die Harmonie-Lehre besagt, dass jeder Gegenstand eine eigene Energie hat. Wenn unter deinem Bett viel Zeug liegt, herrscht dort also quasi ein regelrechtes Energiechaos – nicht gerade hilfreich, wenn du versuchst, nachts zur Ruhe zu kommen.
Einzige Ausnahme ist laut Feng Shui Kram, der mit dem Schlafen zu tun hat. Wenn es sein muss, kannst du also Bettwäsche, Kissen und Co. unter dem Bett verstauen.

Schlechter Schlaf – verbanne Fernseher und Bücher
Alles, was dich vom Schlafen ablenkt, hat in deinem Schlafzimmer nichts zu suchen. Ein Fernseher sollte also auf gar keinen Fall in der Nähe deines Bettes stehen. Aber: Auch Bücher habe eine Energie, die dich ablenken könnte. Sie beherbergen Wissen, Geschichten und Erzählungen, die du vielleicht noch kennenlernen möchtest oder schon hast – glaubt man Feng Shui, ist das eine Einladung für schlechten Schlaf oder unruhige Träume.

Schlechter Schlaf – wähle die richtige Kleidung
Ich glaube, ich war vier Jahre alt, als ich das letzte Mal einen Schlafanzug besessen habe. Dabei spielt die Wahl unserer Nachtwäsche offenbar eine große Rolle. Schlechter Schlaf hat keine Chance, wenn du bequeme, weiche Klamotten trägst. Zudem sollten deine Pyjamas in beruhigenden Farben wie Dunkelblau oder Creme sein.

Schlechter Schlaf – Handys gehören aus
Hast du schon einmal vom Sleep Texting gehört? Das Phänomen tritt ein, wenn du dein Smartphone nachts griffbereit neben deinem Bett liegen hast… Außerdem verwirrt das blaue Licht der Bildschirme unser Gehirn. Denn dein Kopf verwechselt das Licht mit Tageslicht – und schwups, ist dein natürlicher Tag-Nacht-Rhythmus total im Eimer.

 

Diese 5 Tipps klingen vielleicht simpel, aber sie können eine große Wirkung haben und viel gegen schlechten Schlaf oder auch Albträume ausrichten. Hast du noch einen weiteren Tipp für uns? Dann verrate ihn doch gerne direkt hier im Kommentarbereich. Dann noch schnell meinen Newsletter abonnieren, schon kannst du eigene Artikel im Mädels Club veröffentlichen.

Du hast den besten Schlaf der Welt verdient, denn du bist großartig!

Alles Liebe, deine Isi von Mädelsschnack